Dienstag, 22. Dezember 2015

Stinksauer.

Hallo liebe Blog-Leser!

Ich bin wirklich sprachlos und wütend, wenn ich daran denke, wie unfähig oder profitgierig manche Menschen sind und wie unsere Tiere darunter leiden müssen!


  
Wie ihr wisst hatte Wera mit schlimmem, schleimigem Durchfall zu kämpfen. Er wurde und wurde nicht besser und deswegen bin ich am Wochenende mit ihr in dir Tierklinik gefahren. Die ganze Geschichte könnt ihr hier nochmal nachlesen.

Ich hatte besagter Ärztin extra gesagt, dass Wera mit einem Hund in Kontakt war, der Kokzidien hatte. Sie meinte sie würde einen Giardien-Test machen, denn "das wäre das selbe". In diesem Moment habe ich diese Aussage nicht hinterfragt, allerdings kam sie mir doch ein wenig merwürdig vor, da ich davon ausgegangen bin, dass Giardien und Kokzidien eben nicht dasselbe sind. Nunja, der Giardien-Test war negativ. Allerdings hörte der Durchfall auch am Sonntag und gestern nicht auf, trotz Schonkost und Darm-Aufbau-Mittel.

Gestern erzählte ich einer befreundeten Tierpflegerin davon und zeigte ihr Bilder von Wera's schleimigem Durchfall (ja auf meinem Handy befinden sich mittlerweile fast nur schleimige Hundehaufen-Bilder! ). Sie meinte, das es für sie stark nach Kokzidien aussehen würde und bat mich ihr eine Kotprobe zu geben. Sie würde nochmal darüber schauen. Gesagt getan. Und siehe da: Wera hat Kokzidien!!! Ich habe sie auch unter dem Mikroskop gesehen, diese fiesen kleinen Einzeller!

Was heißt das jetzt? Wera muss 5 Tage Antibiotika bekommen. Der Durchfall verschwindet allerdings meist schon nach 1-2 Tagen. Sie ist also schon auf dem Weg der Besserung - zum Glück!

Und ich, ich bin stinksauer auf die Ärztin! Wieso untersucht sie den Kot nicht auf Kokzidien, wenn ich ihr vorher explizit gesagt hatte, dass Wera mit einem Hund in Kontakt war, der welche hatte? War sie wirklich so unfähig oder wollte sie nur Geld machen? Für mich ist es unbegreiflich wie man auf Kosten eines kranken Tieres Profit machen kann! Wera hätte das Antibiotika schon 2 Tage länger bekommen können und ihr Genesung hätte schon viel weiter sein können! Einfach unbegreiflich!



 

Kommentare:

  1. Was für ein furchtbares Erlebnis ... und was für eine unfähige Tierärztin. Natürlich sind beides einzellige Parasiten - aber eben verschiedene. Die Behandlung unterscheidet sich ja auch.
    Ich hoffe, Wera geht es bald besser und das Antibiotikum greift schnell.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine lieben Worte! Das Antibiotika scheint schnell zu greifen und Wera geht es heute zum Glück wieder gut! :D

      Liebe Grüße
      Corinna mit Wera

      Löschen
  2. Das ist wirklich nicht schön. Gräm Dich nicht, Hauptsache Wera geht es besser….Und über einen Tierarztwechsel kannst Du ja im neuen Jahr nachdenken.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du recht! Die Hauptsache ist, dass es Wera wieder gut geht! :)

      Liebe Grüße
      Corinna mit Wera

      Löschen