Donnerstag, 16. Juni 2016

Wir gehen in den Kindergarten! Part 1


Bei uns ist in letzter Zeit so einiges passiert! So gehen Wera und ich inzwischen jede Woche in den Kindergarten! *strahl* Ja ihr habt richtig gehört! Wera und ich gehen in den Kindergarten! :D Hat die jetzt komplett den Verstand verloren? fragt ihr euch vielleicht. Ich kann euch beruhigen, wir gehen nicht in einen "Menschen"Kindergarten, sondern einen für Hunde! :D


Aber lasst mich am Besten von vorne erzählen. Wie ihr wisst hat Wera immer ein wenig *hust hust* Probleme, was Begegnungen mit anderen Hunden angeht. Sie bekam zwar nicht bei jedem Hund gleich eine Bürschte aber leider doch bei jedem zweiten :D"
Also überlegte ich, wie ich ihr am besten zeigen kann, dass nicht alle Hunde "böse" sind. Außerdem tat es mir immer schrecklich leid, wenn uns Hunde begegnet sind, die Wera toll fand und spielen wollte, ich sie aber dabei nie freilassen konnte, sondern immer an der Schleppe hatte.

Von einer Bekannten hatte ich gehört, dass sie mit ihrem Hund früher öfters in eine Spielstunde gegangen war, in der die Hunde auf einem eingezäunten Gelände freilaufen und miteinander toben konnten. Also habe ich in unserer Gegend nach solchen Gruppen gesucht. Leider musste ich feststellen, dass nicht alzu viele Hundeschulen hier in der Gegend Freilaufgruppen anbieten. Nach langer Suche im Internet habe ich dann zum Glück doch die ein oder andere Hundeschule gefunden, die Spielstunden anbietet.

Daraufhin bin ich (natürlich mit Wera) zu den einzelnen Hundeschulen gefahren und wir haben uns die Gelände vor Ort angeschaut. Bei einigen war ich doch sehr überrascht, denn die Bilder, die im Internet abgebildet waren, waren so geschickt aufgenommen worden, dass das Gelände und das darin enthaltene Planschbecken für die Vierbeiner viel größer aussah, als es in Realität war. Eine andere Hundeschule sah aus, als läge sie im Grünen, war dann aber tatsächlich in einem Industriegebiet. Ihr seht, es ist immer ratsam sich nicht von Fotos täuschen zu lassen, sondern sich immer vor Ort ein eigenes Bild zu machen. Eine Hundeschule hat uns aber dann tatsächlich sehr gut gefallen. Das Gelände ist einfach wunderschön! *-* Ein riesiges eingezäuntes Feld mitten im Nirgendwo! Keine Ablenkungen, keine Autos, rein gar nichts. Nur das Feld und ein weiter Blick über das Land. Ich bin mit Wera ausgestiegen und wir sind einmal um das Feld herumgelaufen und sie war ganz aus dem Häuschen, weil sie wahrscheinlich die anderen Hunde gerochen hat. 

Das, dachte ich mir, ist es!

Wieder zuhause habe ich direkt eine Mail an die Hundeschule geschrieben, Wera's "Problematik" geschildert und gefragt, ob wir trotzdem mal "reinschnuppern" dürften. Noch nicht mal 30 Minuten später kam die Antwort, dass wir das nächste mal gerne kommen könnten. Ich war super happy und fieberte schon dem Dienstag entgegen, obwohl ich mich auch fragte, ob das gutgehen würde mit meiner kleinen Krawallmaus...

Wie unsere erste Spielstunde nun tatsächlich war, ob Wera sich benommen hat, bei so vielen fremden Hunden (und Menschen!) oder ob sie sich vielleicht doch geprügelt hat, erfahrt ihr im nächsten Teil! 

1 Kommentar:

  1. Da sind wir aber schon sehr gespannt...

    Viele liebe Grüße
    sabine mit Socke

    AntwortenLöschen